Am 22.10.2017 findet unsere 2. Ausbildertagung 2017 in Ingelheim statt. Inzwischen ist auch das neue Weiterbildungszentrum (WBZ) fertig und somit die neuen Räumlichkeiten, die wir dieses Mal nutzen wollen.

 

Bitte beachtet deshalb die  Anschrift für unseren Tagungsort:

 

Weiterbildungszentrum Ingelheim
Neuer Markt 3
55218 Ingelheim am Rhein

 

Seit unserer letzten Tagung im März haben sich einige Informationen angesammelt, die ich euch gerne weitergeben möchte. Eine Agenda unserer Tagung findet ihr im Anhang.

Wir werden euch dieses Mal u.a. unser aktuelles Ausbildungs-Team vorstellen. Einige Mitglieder sind neu dazugekommen und ihr habt so die Gelegenheit, die „Neuen“ kennenzulernen und Fragen an die jeweiligen Ansprechpartner der unterschiedlichen Themengebiete zu stellen.

 

Im Rahmen der Veranstaltung wird es zum ersten Mal die Möglichkeit geben, ALLE Lizenzstufen verlängern zu lassen.

Gastreferenten gibt es diesmal selbstverständlich auch wieder. Ich freue mich sehr, dass diese zu unserer Herbsttagung aus unseren eigenen Reihen kommen:

 

Felix Boos und André Bogusch, beide Ausbilder in Kaiserslautern und im „wahren Leben“ als Biologen und Lehrer tätig, werden über das Thema „Die Gefährdung mariner Lebensräume durch menschliche Einflüsse“ referieren. Wie beeinflussen Verschmutzung und Schadstoffeinträge (Stichwort „Plastikmüll“) die marinen Lebensräume? Welche Folgen hat die Klimaerwärmung für diese Ökosysteme? Für uns Taucher auf jedem Fall interessant.

 

Zusätzlich wird Hans Kudis, Mitglied der TSG Klingenmünster und VDST Fachreferent für internationale Jugendbegegnung einige Infos über die Jugendarbeit geben und zusätzlich einen Kurzvortrag über Bali als Tauchreiseziel halten.

 

Selbstverständlich ist auch diesmal wieder für das leibliche Wohl gesorgt und es wird genügend Zeit in der Pause geben, um sich mit den Ausbilderkolleginnen und –Kollegen auszutauschen.

Im Anhang findet ihr den Zeitplan.

 

Ich freue mich darauf, euch zahlreich auf unserer Tagung am 22.10.2017 in den neuen Räumlichkeiten begrüßen zu können.

 

Uwe Weishäupl

Landesausbildungsleiter Rheinland Pfalz