Umwelt

Die nächste Freigewässersaison rückt näher und dann werden wir endlich wieder abtauchen können.
(Zur Info: Der Hunsfels ist schon wieder geöffnet.)

Wir Sporttaucher achten und schützen unsere Umwelt. Wir sind Gäste in unseren Tauchgewässern und entsprechend sollten wir uns verhalten. Dazu hat der VDST eine Leitlinie erarbeitet

 

Die Wasserpflanze des Jahres 2021 ist die wunderschöne Wasserfeder.
Sie kommt in den gemäßigten Zonen Europas in Kleingewässern vor und gehört zu den Primelgewächsen. Ihre Blüten stehen im Frühjahr über der Wasseroberfläche und werden dort bestäubt. Erstaunlicherweise kann sie auch dann weiterleben, wenn das Gewässer trocken fällt, sie blüht dann allerdings nicht mehr.
Durch Entwässerung, Gewässerausbau, Verschmutzung, sowie den Einsatz von Herbiziden und Dünger in der Landwirtschaft ist sie stark bedroht und erinnert an die Notwendigkeit des Gewässerschutzes zum Erhalt der Biodiversitätt.

Bericht: Julia Schmenk
Foto: VDST, Silke Oldorff

Link VDST (Quelle) https://www.vdst.de/2020/11/27/wasserpflanze2021/

"Alien" - made in Schönbach"Alien" - made in SchönbachIm letzten Monat hatten die Mitglieder des Tauchclub Diez das große Vergnügen ein Seminar über die Beschaffenheit der heimischen Seen zu genießen. Dazu mussten sie nicht einmal die heimatlichen Gefilde verlassen.

Wir hatten das Glück, das die Seminarleiter zu uns gekommen sind, und dafür möchten wir Angelika Jöbgen und Peter Borsch herzlich danken.

Die TWC´ler konnten bei diesem Seminar sehr viel Neues und auch Nützliches lernen. Das Umweltbewusstsein hat sich für alle Teilnehmer erweitert, wir werden uns alle bemühen diese neuen Erkenntnisse erfolgreich anzuwenden um unsere heimischen Seen zu schützen und zu erhalten.

Im UnterrichtIm UnterrichtWie ein roter Punkt auf einmal acht Beine bekommt

Seit Anfang des Jahres habe ich mir vorgenommen meinen Trainer C zu absolvieren und mich damit beschäftigt, was man als Voraussetzungen so alles braucht. Unter anderem wird hierfür der SK-Süßwasserbiologie benötigt. Die Ausschreibung für den im LVST angebotenen Kurs, habe ich im Landesverbandsheft gelesen und mich dann im Mai angemeldet. Zum Kurs am 29.06. bin ich mit den Erwartungen angereist, das Pflichtprogramm für den Trainer C zu erledigen. Bei der Vorstellungsrunde wurden die 27 Teilnehmer nach Pflichtveranstaltung oder freiwilligem Kommen gefragt, was mich schon überraschte, weil hier doch die Interessen scheinbar weit auseinander liegen.