Umwelt

Ein besonderes Seminar in einem besonderen See

Am Wochenende 4./5. September 2021 fand der Spezialkurs Tauchen für den Naturschutzunter großer Beteiligung vor allem von Taucher:innen aus Hessen und Rheinland-Pfalz im Laacher See statt. Dabei war nicht nur der SK an sich, sondern auch der See, den wir erstmalig seit mehreren Jahren wieder betauchen konnten, für den Landesverband Sporttauchen etwas Besonderes.

Wanted: Taucher:innen für Naturschutz. Hilfe bei Bekämpfung invasiver Arten im südlichen RLP. Qualifikation in SK Süßwasser oder Naturschutz erwünscht. Interessenten bitte melden bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Nordamerikanische Ochsenfrosch breitet sich im Raum Germersheim aus. Es handelt sich dabei um Neobiota, die jetzt mit Hilfe von Tauchern bekämpft werden sollen. Dazu kam eine Anfrage von der Oberen Naturschutzbehörde SGC Süd:

Am Wochenende 7./8. August fand sich ein Trüppchen von 16 interessierten Tauchern zusammen, die etwas über die Seen lernen wollten, in denen sie sich bewegen. Wie unser Referent Thorsten feststellte, war nur ein Trainer C-Anwärter dabei (für Trainer C ist dieses Seminar Voraussetzung zum Trainerschein). Für ihn eine interessante Konstellation, weil es dieses Mal keine „Pflichtveranstaltung für Trainer C-Anwärter“ war, sondern alle waren gespannt und neugierig auf das, was sie erwartet!

Die Taucher kamen aus Rheinland-Pfalz, aber auch aus Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Unser Dozent Thorsten Schenk-Trautmann kam vom WLT.
Ort des Geschehens: der Hunsfels bei Stromberg

Die nächste Freigewässersaison rückt näher und dann werden wir endlich wieder abtauchen können.
(Zur Info: Der Hunsfels ist schon wieder geöffnet.)

Wir Sporttaucher achten und schützen unsere Umwelt. Wir sind Gäste in unseren Tauchgewässern und entsprechend sollten wir uns verhalten. Dazu hat der VDST eine Leitlinie erarbeitet