Wettkampf


Die Tauchsportgruppe Bad Kreuznach hat am Samstag, 25.08.2012, im Auftrag des Landesverbands Sporttauchen die 38. Offenen Landesmeisterschaften im Flossenschwimmen und Streckentauchen ausgerichtet. Bei windig frischem Wetter kamen 48 Aktive ins Freibad im Salinental, um in insgesamt 14 Disziplinen von 15 m Streckentauchen bis 1.500 m Flossenschwimmen ihre Kräfte zu messen. Die jüngsten Teilnehmerinnen waren gerade einmal 6 Jahre alt, der älteste Aktive fast 60.

Kurz vor Beginn der Wettkämpfe riss eine Windbö einen Wassereimer um, den wir zur Stabilisierung des Pavillons am Wettkampfbüro dort befestigt hatten, und ergoss seinen Inhalt auf die Starterbox der elektronischen Zeitnahme. Das mit dem Gewicht am Pavillon war gut gemeint, erwies sich aber in diesem Fall als Eigentor, denn die Box hat uns diesen Schwall übel genommen und ihren Dienst quittiert, so dass die Wettkämpfe bis zur Mittagspause mittels Handzeitnahme gestoppt werden mussten. Das war aber nicht wirklich ein Problem, die Zeitnehmer waren, ebenso wie die meisten anderen Wettkampfrichter, alte Hasen, die schon mehr als einen Wettkampf mit der Hand gestoppt haben.

Nach der Pause hatte Michael Moritz im unermüdlichen Einsatz als Leiter des Wettkampfbüros die Elektronik soweit trocken gelegt, dass die Anlage wieder funktionierte und die restlichen Wettkämpfe elektronisch gestoppt werden konnten.

Insgesamt war es ein schöner Tag mit vielen spannenden Wettkämpfen. Erfolgreichste Teilnehmerin in der Gesamtwertung war Lena Reinhard (Jg. 1995) von den Westricher Blubbies mit 3 ersten, 2 zweiten und 2 dritten Plätzen. Bei den Männern war Sebastian Busch (Jg. 1997) vom DUC Darmstadt mit 3 Siegen und 5 zweiten Plätzen erfolgreichster Starter.

Die stärkste Mannschaft stellte der Binger TC, die weiteste Anreise hatten die Teilnehmer des TC Plauen/Vogtland, denen es so gut bei uns gefallen hat, dass sie im nächsten Jahr wieder kommen wollen.

Wir von der TSG Bad Kreuznach würden uns freuen, im nächsten Jahr neben den Wettkämpfern aus Plauen auch viele andere Aktive begrüßen zu können, denn auch die nächsten Landesmeisterschaften werden voraussichtlich am letzten Wochenende im August wieder im Freibad im Salinental in Bad Kreuznach stattfinden.

Klaus Lieder, Pressewart, TSG Bad Kreuznach

Als mir Mitte Januar die Einladung zur Meisterehrung ins Haus flatterte und ich den Termin 1. März 2012 16:00 Uhr in den Terminkalender eintragen wollte, bekam ich einen Schreck. Auto mit Mama und Julia waren (schon) anderweitig verplant. Pech! Wie komme ich jetzt nach Mainz? Nachdem ich dann die Einladung von oben bis hinten richtig studiert hatte und ich sah, dass die Feier in der Sporthalle der TG Nieder-Ingelheim stattfindet, war ich beruhigt. Ich konnte teilnehmen und nachdem mir Michael eine CD gebrannt hatte, schickte ich diese mit der Teilnehmerbestätigung nach Mainz.

So traf ich mich mit meinem Papa am Bahnhof und wir fuhren halt mit dem Fahrrad zur Ehrung. Dort in der schon mit Sportlern vollen Halle angekommen suchten wir uns noch einen freien Platz. Nach einigen Worten u. a. des Ingelheimers Oberbürgermeistern Ralf Claus und den verschiedenen Darbietungen wie Trapez-Akrobatik oder Hip-Hop meets Ballet erfolgten die Ehrungen. In diesem Jahr gab es einen MP3-Player als Geschenk. Danach stürmten wir das leckere Buffet. Gegen halb neun sind wir dann mit den Drahteseln Richtung Heimat aufgebrochen. Ich würde mich freuen, auch im nächsten Jahr bei den Ehrungen dabei sein zu dürfen.


Lisa Walter

Mehr Binger als Hessen

Am Sonntag, den 11. September 2011 trafen wir uns an der Rheinwelle um zusammen nach Darmstadt zu fahren. Nach einer ¾ Stunde Fahrt sind wir Judith Senger, Anna Haubrich, Celine Donau, Lisa Walter, Alexander Schmitz, Alexander Jakobi, Michael Jakobi, Peter Bloch, Manuel Brilmayer, Kevin Donau, Dennis Donau, Jula und Noa Klesy, Valentina Trautwein, Katherina Germer und Valerie Dohle an dem Schwimmbad in Darmstadt angekommen. Als erstes mussten sich die Wettkampfschwimmer einschwimmen, sowie warm machen. Dann zeigte man den Startsprung. Während des Wettkampfes wurde schnell klar, dass Bingen mehr Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz stellte, als Hessen für ihre eigenen Landesmeisterschaften zusammen bekam. Auch wenn unsere Wettkämpfer nur in der offenen Wertung zur Geltung kamen, gaben sie trotz allem ihr Bestes und haben, wie immer, gute Erfolge erzielt. Aufgrund der niedrigen Teilnehmerzahl wurde das geplante Programm sehr schnell durchgeführt und somit konnten wir frühzeitig die Heimreise antreten.

Der Wettkampf dauerte bis 17:00 Uhr(mit Siegerehrung). Nach der letzten Siegerehrung fuhren wir wieder zur Rheinwelle. Dort wurden die Wettkampfhelden wieder abgeholt.

Von:

Celine Dennis

IMG_6841_kleinIMG_6841_kleinEs begann Alles morgens um 4:30 Uhr. Nachdem ich meinen Wecker erst mal auf 10 Minuten Snooze Modus gestellt hatte, schälte ich mich aus dem Bett und begann mich fertig zu machen. Nachdem wir Sabrina abgeholt hatten, warteten wir an der Rheinwelle auf die Anderen - Valerie & Katherina aus unserem Verein und Lara & Lea von den Westricher Blubbies. Clemens (TSG Bad Kreuznach) fuhr privat. Als wir mit 15 Minuten Verspätung wegen starkem Nebel losfuhren, machten wir noch einen kleinen Abstecher nach Mainz Mombach, um Christoff abzuholen. Leider rammten wir dort ein in der Kreuzung geparktes Auto, was dreißig minütiges Warten auf die Polizei, eine kaputte Stoßstange (natürlich an dem FALSCH geparkten Auto) und eine sehr aufgebrachte Eigentühmerin zur Folge hatte. Von dort aus ging es dann zum Glück ohne weitere Zwischenfälle Richtung Leipzig. Am Schwimmbad angekommen ging es dann in gewohnter Hektik los. Umziehen (Sportklamtotten), Begrüßung, Einweihung in den heutigen Tagesablauf und anschließend 1 1/2 Stunden Gymnastik, die in einer kleinen, stickigen und schlecht durchlüfteten Turnhalle stattfand.

Rheinland-Pfälzer mit dabei!

Gruppenfoto_Jugendnachwuchslehrgang_Lindow_Rheinland_kleinGruppenfoto_Jugendnachwuchslehrgang_Lindow_Rheinland_kleinErstmals fand in Lindow ein Trainingslager für Nachwuchskaderathleten vom Verband Deutscher Sporttaucher, im Flossenschwimmern statt. Auch 2 Rheinland-Pfälzische Schwimmerrinnen wurden eingeladen. Lisa Walter vom TC Bingen und Lara Braun von den Westricher Blubbis, beide Jahrgang 1997 durften mit Ihrer Landestrainerin Nadin Pieroth vom 30. September bis 3. Oktober auf das Trainingslager. An diesem Trainingslager nahmen insgesamt 17 Sportler der Jahrgänge 1999 bis 1997 und 4 Trainer aus 5 Bundesländern mit weniger Möglichkeiten in der Trainingsgestaltung teil.