LVST

Familienfahrt Montabaur (bitte anklicken)Familienfahrt Montabaur (bitte anklicken)Die Idee wurde bereits im Vereinszeltlager 2012 am Jägerweiher / Altrip geboren. Gesagt – getan: die TSG setzte so das Projekt „Tauchen in der Familie“ in die Tat um. Nach intensiver Vorbereitung mit dem Reiseveranstalter SK Reisen und der Tauchbasis „Jasmin Diving“ bei Monika war es soweit: am 6. Juli starteten wir von Düsseldorf direkt nach Hurghada! Klar gab es im Vorfeld einige Hürden zu nehmen (politische Lage). Doch mit den Kontakten zum Auswärtigen Amt und zu Jasmin Diving haben letztendlich alle 21 Personen die Gelegenheit genutzt, die Familien-Vereinsfahrt mit zu machen: 6 Familien und 7 Einzelpersonen freuten sich auf den Tauchurlaub am Roten Meer!

Der erste Tag war Erholung pur: stressfrei den Alltag ablegen und im Roten Meer baden und schnorcheln gehen: 30 Grad Wasser- und 40 Grad Lufttemperatur! Und dann begann der eigentliche Tauchurlaub: jeden Morgen holte uns Jasmin Diving um 8 Uhr vom Grand Hotel mit einem „riesen Taxi“ für 21 Personen ab und fuhr uns in knapp 15 Minuten zur Tauchbasis. Der übliche check-in verlief zügig: alle Daten waren im Vorfeld übermittelt worden und so konnten wir unser Tauchboot, die „AIDA gamar“, für eine Woche in Beschlag nehmen. Jeden Tag wurden die Tauchplätze für jung und alt ausgewählt: für Beginner ebenso wie für die „Alten Hasen“. Nach dem ersten Tauchgang waren besonders die „Ersttäter“ nach dem Tauchen so begeistert, dass sie nicht mehr nach Hause wollten. Selbst durch leichten Wind, starke Strömung und Seekrankheit fieberten alle dem nächsten Tauchgang entgegen. !

Liebe LVST Mitglieder,

wir trauern um einen lieben und außergewöhnlichen Vereins und Tauchkameraden Heinz-Werner Cullmann von allen „Culli“ genannt, war Gründungsmitglied unseres LVST Vereins Westricher Blubbis, 16 Jahre 1. Vorsitzender und seit 2012 als Beisitzer dieses Vereins, ist am 09.10.2013 im Alter von 57 Jahren, während einer Vereinsfahrt auf Mallorca, überraschend verstorben.

Seine jahrelange aktive Vorstandstätigkeit und sein weit über das üblich gehende Engagement haben den Werdegang des Verein maßgeblich mitgeprägt.

Unser Beileid gilt der Familie und den Vereinskameraden wir sind in Gedanken bei seiner Frau Allen und ihrem 5 Jährigen Sohn Jonas und Cullis Mutter, die alle diesen schweren Schicksalsschlag nun verwinden müssen.

Die Beerdigung findet am Samstag den 19.10.2013 in Brücken auf dem Friedhof statt.

Im Namen des gesamten LVST
Heike Fachbach
Präsidentin


15.08.1956   -  09.10.201315.08.1956 - 09.10.2013Der Tod ist nichts, ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.
Gebt mir den Namen, den ihr mir immer gegeben habt,
sprecht mit mir, wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht nicht eine andere Redensweise, seid nicht feierlich oder traurig.
Lacht über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben.

Betet, lacht, denkt an mich,
betet für mich,
damit mein Name im Hause ausgesprochen wird,
so wie es immer war,
ohne irgend eine besondere Bedeutung,
ohne Spur eines Schattens.
Das Leben bedeutet das was es immer war,
der Faden ist nicht durchgeschnitten.
Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,
nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?
Ich bin nicht weit weg,
nur auf der anderen Seite des Weges.


Charles Peguy

 

Unter der Wasseroberfläche regnet es nicht

Trierer Sporttaucher e.V.Trierer Sporttaucher e.V.So könnte man in einem Satz zusammenfassen, was rund 50 Mitglieder und Gäste des 2. VDST Tauchertags dazu bewegte, trotz vorhergesagtem Regenwetter ins Trierer Nordbad zu gehen und der Faszination des Tauchsports zu folgen.

Unter dem Motto „Deutschland taucht was - VDST-Vereine laden zum Tauchen ein“ fand am vergangenen Wochenende der zweite TAUCHERTAG des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) statt. Bundesweit nahmen rund 100 Tauchsportvereine teil und zählten zum Abschluss ca. 7200 Teilnehmer. Auch der Trierer Sporttaucher e.V. war dabei und bot den Gästen des Trierer Nordbads wieder ein kostenloses Schnuppertauchen an.